An dieser Stelle möchten wir gerne unseren Garten auf Korfu vorstellen. Hier kommen die meisten unserer Tiere unter. Diese können wir zur Not separieren, einzelne Gruppen bilden oder auch ein größeres Rudel beisammen lassen. Marketa wohnt gleich nebenan und ist sehr oft hier bei den Tieren.

In Teilen arbeiten wir auch mit ehrenamtlichen Pflegestellen oder bei Bedarf mit bezahlten Pflegestellen auf Korfu zusammen, denn der Garten ist manchmal einfach schon voll und wir können dann keine Tiere mehr aufnehmen. Ein weiterer Grund, auf Pflegestellen zurückzugreifen, sind unsere Nothunde. Nicht jedes Tier ist gesundheitllich so gut aufgestellt, dass es im Rudel im Garten untergebracht werden kann. Gerade OP-Tiere, stark untergewichtige Tiere und solche mit schlimmen Verletzungen benötigen einen gemütlichen Kuschelplatz, um erst einmal ein wenig zur Ruhe zu kommen.