Unser Verein Pfoten von Korfu e.V. (in Gründung) wird ein Schwesterverein des tschechischen Vereins Paws from Corfu, welcher von Marketa gegründet wurde und von Korfu aus aktiv ist. Da inzwischen immer mehr Tiere nicht nur nach Tschechien, sondern insbesondere auch nach Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Niederlande vermittelt werden, ist es erforderlich geworden, einen deutschsprachigen Schwesterverein zu gründen, der mit dem Erstverein Hand in Hand zusammen arbeitet.



Unser Team auf Korfu



Marketa Mavropoulou

Geboren wurde Marketa in Vitkov, in der Tschechische Repubik. Im Jahr 2005 besuchte sie Korfu erstmal – damals aus beruflichen Gründen. Auf der Insel traf sie auf ihre Liebe, zog nach Korfu und gründete eine Familie. Die furchtbare Situation auf den Strassen der Insel mit streunenden Tieren hat Marketa schon früh dazu bewogen, Tierschützerin zu werden. Sie fing an, Tiere aufzunehmen, Ihnen eine Pflegestelle zu geben, hat bei Kastrationen geholfen und kranke Tiere versorgt.

Hunde und Katzen ohne ein zu Hause wurden Ihre Leidenschaft und Ihre Liebe. Sie kann es sich inzwischen nicht mehr vorstellen – ein Leben ohne Tiere zu leben oder Tieren in der Not zu helfen! Es ist ihr Leben und ihre Passion geworden – ein ehrenamtlicher Vollzeitjob.



Bettina Frauenhuber

Geboren in Salzburg, Österreich zog Bettina im Oktober 2010 nach Korfu. Nach vielen Jahren in Amerika hat Sie Ihre wahre Liebe auf Korfu, ihrer absoluten Trauminsel gefunden: die Liebe zum Wandern und zu den Tieren.

Sie hat Ihre eigene Firma Wandern auf Korfu gegründet und ist eigentlich eine viel beschäftigte Geschäftsfrau. Aber Sie findet immer wieder Zeit, um armen Tieren zu helfen. Viele Tiere wurden bereits von Ihr gerettet und etliche Kastrationen von ihr unterstützt. Durch einen Zufall lernte Bettina im Jahr 2014 Marketa bei einer Hunderettungsaktion kennen und wurde die rechte Hand von Marketa. Beide sagen von sich gemeinsam: ‚wir haben uns gesucht und gefunden‘ – es entstand eine wirklich wahre Freundschaft – und beide fanden einen Menschen, mit dem sie durch dick und dünn gehen konnten. In den vielen Jahren seither hat Bettina schon unzähligen Tieren geholfen. Sie sagt von sich selber: ‚Genau dies ist mein Leben – meine Lebensaufgabe ist es, den Tiere zu helfen‘.



Dagmar Lohrenz

Dagmar lebt seit 1994 auf Korfu und hat zunächst alleine so gut es ging in ihrem eigenen direkten Umfeld Katzen und Hunden in Not geholfen. Sie war von klein auf eine große Tierliebhaberin und wurde dann im Jahr 2009 so richtig im Tierschutz aktiv, als sie in Kontakt mit der Eselrettungsstation Corfu Donkey Rescue kam.

Dort ist sie seither als Volontärin tätig. Über die Arbeit auf dem Eselhof ergaben sich dann immer wieder neue Kontakte, auch zu anderen Tierschutzorganisationen, wie z.B. die Tierhilfe Korfu.  Im Jahr 2019 ergab sich dann auch der Kontakt zu Marketa und ihrer tschechischen Organistaion ‚Paws of Corfu‘ und somit dann auch der Kontakt zu Pfoten von Korfu. Dagmar bietet, wie auch Marketa und Bettina, stets einigen Tieren eine Pflegestelle – solche, die besondere Fürsorge benötigen. Ein Leben auf dieser Insel, ohne im Tierschutz tätig zu sein, kann sie sich nicht mehr vorstellen.



Sofia (die Tochter von Marketa)

Sofia wurde 2012 geboren und ist mit ihren jungen Jahren schon eine aktive Tierschützerin. Sie hat unheimlich viel Liebe für die Tiere (bestimmt hat sie das von ihrer Mutter geerbt) und Ihre ganze Freizeit besteht nur daraus, Tieren helfen zu wollen. Sofia ist es gewohnt, dass abwechselnd zwischen 3 bis 6 Hunde im Haus wohnen -hinzu kommen noch einige Katzen.

Sofia begleitet ihre Mama oftmals bei Rettungsaktionen und Spaziergängen mit den Hunden, kümmert sich rührend um Welpenbabys, wenn diese im Hause betreut werden müssen und opfert jede freie Minute, um das Leben dieser Tiere ein wenig schöner zu machen. Diese junge Dame hat ein unbeschreibliches Feingefühl für alle hilfsbedürftigen Tiere. Und die Tiere merken, dass sie ihr vertrauen können. Sofia geht auf scheue, verängstigte Tiere zu und hilft oftmals, diese einzufangen, damit ihnen geholfen werden kann. Sofia hat ein Herz aus Gold, ist ein super Mensch und eine große große Hilfe im Alltag dieses Vereins.



Angelos (der Sohn von Bettina)

Bettinas Sohn Angelos wurde 2014 geboren und ist von klein auf mit vielen Tieren im Haus aufgewachsen.

Bettinas kleiner Mann ist eine grosse Stütze für unser Team. Gemeinsam mit Sofia (der Tochter von Marketa) geht er auf scheue Hunde zu, gewinnt deren Vertrauen und hilft so, diese einzufangen. Angelos hilft beinahe jeden Tag bei der Versorgung der Tiere im Notgarten, spielt mit ihnen und füttert sie oder geht mit ihnen spazieren, damit sie sich an die Leine gewöhnen. Vor allem gibt er ihnen eines: ganz viele Streicheleinheiten und Liebe.

So wachsen diese Kinder auf – mit ganz viel Liebe für die Tiere.



Unser Team in Deutschland



Kim Kerkhoff

Kim lebt im schönen Münster in Deutschland und seit sie denken kann, sind Tiere ihre ständigen treuen Begleiter. Ob Kaninchen, Fische, Vögel, Schildkröten, Hunde – die Liebe und der ständige Kontakt zu den Tieren war schon immer da. Eine ganze Zeit lang half sie auf einem Bauernhof mit Pferden und anderen Tieren, wo sie lernte, sich mit der Pflege und dem Wohlbefinden der Tiere zu beschäftigen. Als Einstieg in den aktiven Tierchutz half sie, Tiere aus der Türkei in ein besseres Zuhause zu vermitteln.

Zum Tierschutz für den Verein Pfoten von Korfu kam sie dann durch einen ganz speziellen Begleiter, ihren Hund Skippy – einem ehemaligen Straßenhund. Über ihn ist sie zunächst mit Dagmar und dann auch den damaligen Rettern ihres Hundes (Marketa und Bettina) in Kontakt getreten. Sie fand unser Team toll und wollte unsere Arbeit unterstützen – seitdem hilt sie, neben ihrer Tätigkeit als Tiermedizinischen Fachangestelle, in ihrer Freizeit die Tiere von Korfu in ihr neues Zuhause zu vermitteln. Gemeinsam mit Bettina pflegt sie die Facebookseite des Vereins und beantwortet die Interessentenanfragen, steht regelmäßig in Kontakt mit den Adoptanten und hat auch nach einer Adoption oder Übergabe eines Tieres in eine Pflegestelle immer ein offenes Ohr für auftretende Fragen.



Nicola Gisbertz

Nicola lebt mit ihrer Familie am größten Kanalknotenpunkt der Welt – in Datteln in NRW (Deutschland). Schon von Kindesbeinen an hat sie mit Tieren gelebt und sich um sie gekümmert und ein Leben ohne Tiere wäre für sie nicht denkbar. Schon immer hat sie insbesondere auch mit Hunden gelebt, aktiv Hundesport betrieben und mit den Tieren Prüfungen abgelegt und sich zunächst örtlich beim Tierschutz eingebracht. Dann kam der erste Tierschutzhund aus Spanien, dann noch einer und das Interesse für aktiven Tierschutz im Verein war geboren, die Kinder waren groß und die Zeit war da. Zeit war bis dahin der hinderliche Faktor, denn neben der Aufgabe der Mutter und Ehefrau ist Nicola selbständig als Steuerberater. Mehrere Jahre arbeitete sie als Vor- und Nachkontrolleurin für Hunde-Adoptantenstellen in Deutschland für einen größeren Verein, der leider mit der Zeit immer unpersönlicher wurde.

Auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied fand sie Bruno im Internet – einen Strassenhund von Paws from Corfu – die Kontakte kamen ins Rollen, der Hund zog ein und dann nahm alles seinen Lauf. Als sie eine Pflegestelle einrichtete übernahm sie den ersten Schützlling – Gisela – und es kam wie es kommen musste: Gisela sollte für immer bleiben. Sie hat (mit tatkräftiger Unterstützung Ihres Mannes Kay) diese Homepage auf die Beine gestellt, pflegt diese regelmäßig und hält diese auf dem aktuellen Stand.